Sie sind hier:  2: Selbsthilfe / 2.2: Aktuelles

Wir haben wieder geöffnet

Selbsthilfe- und andere Gruppen können sich regulär treffen

Austausch mit Gleichgesinnten, gegenseitige Hilfe und Beratung in herausfordernden Lebenslagen – das ist ab sofort im SOZIALFORUM TÜBINGEN e.V. wieder möglich. Der Gruppenraum steht nun für Selbsthilfe und andere gesundheitsbezogene Aktivitäten offen. Persönliche Information und Beratung findet ebenfalls wieder statt.

Bestehende Gruppen können sich zu ihren regulären Terminen treffen. Interessierte für neue Gruppen melden sich bitte bei Barbara Herzog oder Irmela Franjkovic, Tel. TÜ 38363 oder herzog@sozialforum-tuebingen.de bzw. migration@sozialforum-tuebingen.de. Die Auflagen der Corona-Verordnung gelten weiter.

Das SOZIALFORUM TÜBINGEN e.V. ist ein Ort für Menschen mit besonderen körperlichen und seelischen Themen. Diese brauchen ein direkt zugängliches und anonymes Beratungs- und Hilfe-Angebot. Denn oft ist bereits der Griff zum Telefon eine zu große Schwelle, um in Kontakt zu treten. In der seit März herrschenden Situation war es schwierig, diese speziellen Bedürfnisse zu respektieren.

Der Verein setzte eine Diskussion in Gang, um sich darüber zu vergewissern, was Gesundheit ausmacht. Sie ist selbstbestimmte Teilhabe am Leben – viel mehr als Überleben und körperliche Unversehrtheit. Dank der engagierten Haltung der Stadt Tübingen und der Ministeriums-Eingabe des Verbunds der Selbsthilfekontaktstellen in Baden-Württemberg (SEKiS e.V.) ist Selbsthilfe als systemrelevant für die Gesundheits- und Daseinsfürsorge nun in der Corona-Verordnung verankert und Treffen sind wieder möglich.

Zur Positionsbestimmung Gesundheit des SOZIALFORUM TÜBINGEN e.V.

.

xxnoxx_zaehler